Auto Union am Grossglockner

Dieses besondere Ereignis am Grossglockner ist allemal einen späten Rückblick wert. Im Herbst 2017 nutzt Audi Tration den Rahmen des Oldtimer-Bergrennens für einen bildgewaltigen Auftritt der Vorkriegs-Silbepfeile.

 

Audi Tradition Grossglockner CannoneerAuto Union Typ C und Typ D

Mit zwei Nachbauten der erfolgreichen Vorkriegs-Rennwagen aus den Jahren 1936-1939 hat sich das Team der historischen Sammlung von Audi an der Hochalpenstrasse eingefunden.

An alter Wirkungsstätte also, denn im Jahre 1938 hatte Hans Stuck das Bergrennen am Grossglockner auf eben diesem dem Typ C gewonnen. 

 

 

Audi Tradition Typ C und Typ D auf der Hochalpenstrasse, CannoneerIn Vaters Rennwagen den Berg hinauf

Knapp 80 Jahre später ist es sein Sohn »Strietzel« Stuck, der den 16 Zylinder erfürchtig den Pass hinauf scheucht. Mit der Original-Brille seines Vaters vor dem Gesicht und ein paar Tränen der Ergriffenheit in den Augen.

Dazu brauchte aber es aber fast keine familiären Verstrickungen, denn das Wetter spielte hervorragend mit und sorgte für ein geradezu fantastisches Panorama mit schneebedeckten Bergen und strahlendem Sonnenschein. 

 

 

Im Einsatz für das Octane MagazinAuto Union Strietzel Stuck, Cannoneer

Heraus gekommen sind dabei wunderschöne Aufnahmen der Veranstaltung, dank der freundlichen Beauftragung durch das Octane Magazin, mit besonderem Augenmerk auf den Auftritt der Auto Union Rennwagen.

Angefangen am Check-In Tag mit der Ankunft der Teilnehmer sowie dem ersten Blick auf Silberpfeile Typ C und Typ D welche im Fahrerlager am Wildpark Ferleiten abgeladen und einer ersten Inspektion unterzogen wurden.

 

Auto Union Typ C Grossglockner Cannoneer

Klangvolle Tage am Berg

Wo sonst eher Alphörner erklingen oder die Murmeltiere fiepsen waren es an diesem September-Wochenende Motorenklänge, welche durch das Gebirge schallten.

Über 14 Kilometer die Hochalpenstrasse hinauf bis zum Fuscher Törl und in einem separten Lauf nochmals weiter bis auf die Edelweiss-Spitze galt es für die "Helden am Berg" mit ihren bis zu 80 Jahre alten Fahrzeugen zu bezwingen. 

Belohnt wurde die erfolgreiche Zielankunft mit einem grandiosen Ausblick und PS-Gesprächen mit gleichgesinnten in einzigartiger Atmosphäre.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen